Startseite|Kontakt|Impressum
Lapita Voyage - in polynesischen Booten - nach polynesischer Navigation
Mitsegler

Taufe des Bootes "Lapita Tikopia" 

 

Von diesem Kanu aus wurden zwei Haie gefangenAuf der Insel Anuta gibt es ca. 250 Einwohner und 75 Boote

 

Linkes Bild: Von diesem Kanu aus wurden zwei Haie gefangen

 

Rechtes Bild: Auf der Insel Anuta gibt es ca. 250 Einwohner und 75 Boote

 

Die einzige Riffpassage der Insel Anuta liegt etwa hinter den beiden SegelstangenTanz auf der entlegenen Insel Anuta

 

Linkes Bild: Die einzige Riffpassage der Insel Anuta liegt etwa hinter den beiden Segelstangen.

 

Rechtes Bild: Tanz auf der entlegenen Insel Anuta

 

Der Häuptling Ariki Tafua (links) von Tikopia beim Fischfang auf dem RiffAriki Tafua beim Tanzen

 

Linkes Bild: Der Häuptling Ariki Tafua (links) von Tikopia beim Fischfang auf dem Riff

 

Rechtes Bild: Ariki Tafua beim Tanzen

 

Ein typisches Fale (Haus) auf TikopiaAm Sonntag bringt man seinem Nachbarn traditionsgemäß eine Speise

 

Linkes Bild: Ein typisches Fale (Haus) auf Tikopia

 

Rechtes Bild: Am Sonntag bringt man seinem Nachbarn traditionsgemäß eine Speise

 

Jeden Samstag wird auf dem Riff von Tikopia gefischtDer Kanubau aus einem Baumstamm dauert etwa ein halbes Jahr

 

Linkes Bild: Jeden Samstag wird auf dem Riff von Tikopia gefischt

 

Rechtes Bild: Der Kanubau aus einem Baumstamm dauert etwa ein halbes Jahr

 

Wie bei uns spielen die Kinder Mühle12. Mit Tumerik gelb bemalte Knaben kurz vor ihrer Beschneidung

 

Linkes Bild: Wie bei uns spielen die Kinder Mühle

 

Rechtes Bild: 12. Mit Tumerik gelb bemalte Knaben kurz vor ihrer Beschneidung

 

Rauch und Hitze machen die Arbeit schwer im KüchenhausMit Pfeil und Bogen beim Fischfang

 

Linkes Bild: Rauch und Hitze machen die Arbeit schwer im Küchenhaus

 

Rechtes Bild: Mit Pfeil und Bogen beim Fischfang

 

Mühselig wird das Küchenmaterial geschnitztMit diesen Booten fahren sie weit aufs Meer hinaus

 

Linkes Bild: Mühselig wird das Küchenmaterial geschnitzt

 

Rechtes Bild: Mit diesen Booten fahren sie weit aufs Meer hinaus


[ Klicken Sie auf das
gewünschte Bild,
um dieses zu vergrößern. ]

Lapita-Voyage - Die erste Expedition auf dem Migrations-Weg der Polynesier.

November 2008 bis März 2009

Die Mitsegler

Hannes Dehner  

Hannes Dehner,
69 Jahre
Ehemaliger Leiter eines namhaften PR-Büros. Segler mit eigener Yacht in Kroatien. Lebt in Neuss.

 

 
Christoph J. Hagmann  

Christoph J. Hagmann,
65 Jahre
Kaufmann und vereidigter Kfz-Sachverständiger aus Mönchengladbach. Mitglied im DYC. Er gründete vor 20 Jahren die Fa. Navigators International und betreibt das weltweittätige Charter- und Brokerage-
unternehmen von Düsseldorf und Palma de Mallorca aus.

 
Gisela Hülsewede  

Gisela Hülsewede,
68 Jahre
Pensionierte Lehrerin aus Düsseldorf. Sie hat Erfahrung auf Segelyachten im Mittelmeer. Vielleicht ergibt sich ein Kinderbuch aus dieser Reise?

 
Philipp Hympendahl  

Philipp Hympendahl,
40 Jahre
Sohn von Klaus Hympendahl, freier Fotograf. Regattasegler mit einer gut ausgeprägten Portion Fernweh. Segelte bereits 1995 von Guatemala nach Tahiti.

 
Dr. Jean-Pierre Lacoste  

Dr. Jean-Pierre Lacoste,
64 Jahre
Geschäftsführer von Vorwerk & Co., Wuppertal. Mitglied im DYC. Er ist der einzige ausländische Mitsegler (Franzose), Maschinen-
bauingenieur mit Promotion an der TH Aachen, wurde am Mittelmeer geboren und möchte seine 30jährige Segelenthaltsamkeit endgültig beenden.

 
Bettina Leyer-Pritzkow  

Bettina Leyer-Pritzkow,
50 Jahre
Mutter von drei Söhnen aus Düsseldorf, Atlantik-Überquerung im Jahr 1981 zusammen mit Klaus Hympendahl. Sie sucht wieder ein Segelabenteuer.

 
Nada Mandelbaum  

Nada Mandelbaum,
61 Jahre
Künstlerin, Pädagogin und Tanztherapeutin mit Wohnsitz in Olhao, Portugal. Sie lebt am Atlantik und liebt das Wasser, malt Bananenpflanzen und will die ethnischen Tänze studieren.

 
Peter Otte  

Peter Otte,
66 Jahre
Lehrer an einem Berufskolleg, besitzt einen Katamaran, überquerte den Atlantik und segelt viel im Kanal und Nordsee. An Fernreisen interessiert gilt seine Neugierde den Ländern und natürlich den polynesischen Katamaranen.

 
Eve Sattler  

Eve Sattler,
30 Jahre
Hat Germanistik und Soziologie studiert und ihre Dissertation gerade eingereicht. Arbeitet z.Z. als Wirtschaftsredakteurin.

 
Karl W. Schalk  

Karl W. Schalk,
65 Jahre
Seit vielen Jahren Mitsegler auf Chartertörns von Klaus Hympendahl. Inhaber einer Marketing- und Design-Agentur in Düsseldorf. Spielt Gitarre, singt und kocht - etwas Besseres an Bord kann man sich kaum wünschen.

 
Rüdiger Weinauge  

Rüdiger Weinauge,
45 Jahre
Architekt aus Frankfurt, weit gereister Globetrotter und leidenschaftlicher Segler. Er segelt vier von sechs Etappen mit. Bereiste als Kurz-Aussteiger bereits den Pazifik und möchte wieder zurück.

 
Dr. Christoph Fahr-Becker  

Dr. Christoph Fahr-Becker,
64 Jahre
Ex-Vorstand von Readymix Beton AG, lebt auf Mallorca, ein Allround-Sportler und ein Sprachtalent der fließend englisch, französich und spanisch spricht.

 
Matt Fletcher  

Matt Fletcher,
36 Jahre
Ehemaliger Mitarbeiter von BBC. Ihn lernte ich vor drei Jahren im Pazifik kennen, als wir eine Yacht charterten, um von Fiji nach Anuta und Tikopia zu segeln. Der Grund: Einholen einer Film-Erlaubnis für den BBC bei den Häuptlingen von Anuta.

 
Jamie Wharram   Jamie Wharram
23 Jahre
Jamie ist der Sohn von James Wharram und Hanneke. Er begleitete uns auf den letzten beiden Etappen. Er segelte mit seinen Eltern bereits um die Welt und war Crew auf dem 30 m Wikingerschiff "Seastallion" von Dublin nach Dänemark im Jahr 2008. Er kochte bei jedem Wetter!
 
Ingo Isensee   

Ingo Isensee 
Er ist Kameramann. War schon bei den Expeditionen ABORA 2 und 3 dabei. Ingo war auf der ersten, fünften und sechsten Etappe an Bord. Er filmte für die Ilona Grundmann Produktion, die wiederum den Film für das ZDF, Sendeplatz TERRA X, herstellt.

 
Caulton Koriga  

Caulton Koriga
Er kommt von der Insel Anuta und studiert z.Zt. in der Hauptstadt Honiara. Er begleitete uns auf den beiden letzten Etappen.

» [ zurück nach oben ]

Copyright © 2009 Klaus Hympendahl. Alle Rechte vorbehalten.